Polizei im Kreis Borken – Zwei Männer nach Kurierfahrt festgenommen – umfangreiches Beweismaterial aufgefunden

Polizei im Kreis Borken – Zwei Männer nach Kurierfahrt festgenommen – umfangreiches Beweismaterial aufgefunden
Festnahme - Symbolbild

Spezialkräfte der Polizei stoppten das Fahrzeug

KREIS BORKEN / Ahaus / Osnabrück | pd | Durch Ermittlungen wurde der Osnabrücker Polizei bekannt, dass es am Mittwoch zu einer Kurierfahrt von Betäubungsmitteln kommen sollte. Drei junge Männer machten sich mit einem Pkw auf den Weg von Osnabrück nach Ahaus und Steinfurt, um unterschiedliche Betäubungsmittel abzuholen.

Auf der Rückreise griffen die Osnabrücker Ermittler zu. Mit Unterstützung von Spezialkräften wurde der Pkw gestoppt und anschließend durchsucht. Da bereits im Pkw diverse Betäubungsmittel aufgefunden werden konnten, folgten Anschlussmaßnahmen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück durchsuchten die Beamten fünf Wohnungen, davon vier in Osnabrück und eine in Ahaus. Ziel war das Auffinden weiterer Betäubungsmittel und beweiserhebliche Gegenstände.

Die Ermittler fanden zusammen rund neun Kilogramm Marihuana und eine fünfstellige Summe Bargeld. Darüber wurden mehr als ein Kilo weitere Drogen aufgefunden und beschlagnahmt (u. a. Ecstasy, Amphetamine und Kokain). Zwei 25-jährige Männer aus Osnabrück und Ahaus wurden als Hauptverdächtige festgenommen. Die Nacht verbrachten sie zunächst im polizeilichen Gewahrsam. Am Donnerstagnachmittag erließen die Amtsgerichte in Osnabrück sowie Ahaus auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster Haftbefehle gegen die beiden geständigen Männer, welche gegen Auflagen jedoch außer Vollzug gesetzt worden sind. Auch gegen einen dritten Verdächtigen, einen 26-jährigen Osnabrücker, wird wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt. Die Durchsuchung und Festnahme erfolgte in guter Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Polizei NRW (Pressemeldung der Polizeiinspektion Osnabrück).