LEADER-Projekte Bocholter Aa – Das Programm Kleinprojekte geht in die dritte Runde

LEADER-Projekte Bocholter Aa – Das Programm Kleinprojekte geht in die dritte Runde
Zwei neue Wellenbänke haben durch das Förderprogramm am Radweg der Bocholter Aa in Isselburg ihren Platz gefunden - ©

Projektanträge können ab sofort eingereicht werden

KREIS BORKEN | pd | Das Förderprogramm Kleinprojektestartet ab dem 16. Februar in die dritte Runde. Dies hat die LAG der LEADER-Region Bocholter Aa in ihrer jüngsten Sitzung genehmigt. Frist für die Einreichung der Ideen beim Regionalmanagement der LEADER-Region ist der 04. April.

Mögliche Förderprojekte sind Infrastrukturmaßnamen, wie beispielsweise Bänke, Sitzgruppen, Hinweistafeln, Ausstattungen für Spiel- oder Mehrgenerationenplätze, aber auch Workshops, Internet-Auftritte oder Printmedien. Die maximal förderfähigen Gesamtkosten pro Einzelprojekt betragen 20.000 Euro. Maximal 80 Prozent dieser Kosten werden bei einer Bewilligung des Antrags durch die Fördermittel gedeckt. Projektträger können Vereine, Verbände, Privatpersonen, Unternehmen oder die Kommunen in der Bocholter Aa-Region sein. Wer Inspiration für eine Projektidee sucht, findet diese auf der Webseite region-bocholter-aa.de. Hier werden die realisierten Kleinprojekte mit einem Gesamtfördervolumen von 400.000 Euro aus den vergangenen Jahren vorstellt.

„Wir freuen uns wieder auf viele kreative Projektideen von den Menschen aus der Region.“, so Lioba Galliet vom verantwortlichen Regionalmanagement. Allerdings erfolgt der Aufruf zum jetzigen Zeitpunkt noch unter dem Vorbehalt, dass die beantragen Fördermittel bewilligt werden. „Wir können sehr stark von einer Bewilligung ausgehen und raten Interessierten jetzt ihre Projektideen einzureichen, damit für die Umsetzung alles vorbereitet werden kann.“, so Galliet weiter.  

Über die Projektauswahl entscheidet dann die LAG-Kommission „Bocholter Aa“ im Zeitraum April/Mai 2022. Die Umsetzung beginnt dann voraussichtlich im Juni und endet Ende November 2022. Alle weiteren wichtigen Informationen, die erforderlichen Dokumente und ein Überblick über alle Projekte aus 2020 und 2021 sind auf der o.g. Website zu finden. Interessierte können sich auch gerne ab sofort beim LEADER-Regionalmanagement unter Tel. 02561 – 917169-2 (projaegt gmbh) oder per Mail unter [email protected] melden.