Biker-Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz

Biker-Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz
Am 7. Mai 2022 findet im Partnerkreis Ludwigslust-Parchim wieder die Biker-Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz statt ©

Motorradfahrer aus dem Westmünsterland sind wieder herzlich eingeladen

KREIS BORKEN / Ludwigslust Parchim | pd | Am 7. Mai – das ist ein Samstag – startet in Borkens mecklenburgischem Partnerkreis Ludwigslust-Parchim wieder die große „Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz“. Die Veranstalter – die Stadt Ludwigslust und der Verein „Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust-Parchim“ – haben angesichts des russischen Angriffskrieges in der Ukraine jetzt ausdrücklich auch den Begriff „Frieden“ mit in das Leitmotto aufgenommen und dort an erster Stelle platziert. Herzlich eingeladen zu der Sternfahrt sind alle interessierten motorisierten Zweiradfahrer. Erwartet werden so wieder mehrere hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein beeindruckendes Zeichen gegen Krieg, Gewalt und Rassismus setzen. In den vergangenen Jahren waren stets Motorradfahrerinnen und -fahrer aus dem Westmünsterland dabei, die auch jetzt gern gesehene Gäste sind.

Startpunkt der Tour durch den Landkreis ist der Schlossplatz in Ludwigslust. Nach einer Gedenkveranstaltung und einem Foto aller Biker vor der Schlosskulisse am Morgen geht es zunächst in die Landeshauptstadt Schwerin. Von dort führt der Weg dann über Wittenburg und Boizenburg nach Hagenow und wieder zurück nach Ludwigslust. Insgesamt umfasst die Fahrtstrecke ca.190 km. Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Teilnahme auf eigenes Risiko erfolgt.

Borkens Landrat Dr. Kai Zwicker begrüßt die Tour, an der im Rahmen der Kreispartnerschaft Borken – Ludwigslust-Parchim nun schon seit Jahren viele Biker aus dem Westmünsterland teilnehmen, ausdrücklich: „Die Sternfahrt ist ein deutliches Signal für Mitmenschlichkeit und Zivilcourage und gegen Krieg, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit. Ich finde es toll, dass stets so viele Fahrerinnen und Fahrer aus unserem Kreisgebiet mitmachen und Gesicht zeigen.“ Die Anfahrt erfolgt stets einen Tag vorher und die Abreise am Tag nach der Tour.

Für Rückfragen steht bei der Stadt Ludwigslust die Assistentin des Bürgermeisters, Doreen Hammermeister, zur Verfügung, Telefon: 03874 526101 und E-Mail [email protected] . Beim Kreis Borken ist Dr. Gerd Eckstein vom Partnerschaftsbüro Ansprechpartner. Zu erreichen ist er telefonisch unter der Rufnummer 02861/681-2472 und E-Mail: [email protected]

Zum Hintergrund:

Seit 1991 besteht die Partnerschaft zwischen den Kreisen Ludwigslust und Borken. 2011 hatte es dann in Mecklenburg-Vorpommern eine Kreisreform gegeben, bei der die bisherigen Kreise Ludwigslust und Parchim zu einem neuen Großkreis mit rund 218.000 Einwohnern und 4.750 qkm Fläche zusammengelegt wurden (zum Vergleich Kreis Borken: rund 370.000 Einwohner und 1.419 qkm Fläche).