Weseke – Aktion zugunsten der Borkener Tafel geplant

Weseke – Aktion zugunsten der Borkener Tafel geplant
Konserven gehören zu den dringend benötigten Lebensmitteln der Borkener Tafel - Foto: pixabay

Gemeinschaftsaktion von Wesekes Jugend und der Caritas Weseke

WESEKE | pd | Jugendliche haben sich gemeinsam mit der Caritas eine Aktion zugunsten der „Borkener Tafel“ ausgedacht und setzen diese am 30. April vor den K+K- und Netto-Märkten in Weseke um. Hintergrund für den karitativen Aktionstag ist der leidige Umstand, dass immer mehr Bürgerinnen und Bürger Unterstützung der Borkener Tafel benötigen. Dort erhalten bedürftige Menschen aus Borken und den Borkener Ortsteilen Lebensmittel für den täglichen Bedarf. „Auch Bedürftige aus Weseke, Burlo und Borkenwirthe gehören zu denjenigen, die regelmäßig die Tafel aufsuchen“, erklärt dazu die Pfarrgemeinde St. Ludgerus.

Die Tafeln erhalten aus dem Handel Lebensmittel, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen (im besonderen Maße Obst und Gemüse). „Was allerdings fehlt, sind haltbare Lebensmittel wie z.B. Nudeln und Konserven“, heißt es weiter in der Mitteilung. Diese Produkte würden überwiegend durch „Aktionstage“ in verschiedenen Orten gesammelt – so auch am geplanten Aktionstag in Weseke.

Während der Aktion engagieren sich Jugendliche sowie die Caritas Weseke. Am Samstag, den 30. April 2022, stehen die Organisatoren/Aktionisten vor dem K+K- und Nettomarkt und bitten die Kunden, etwas mehr einzukaufen und es für die Tafel zu spenden.

Jugendliche, die sich einbringen und eine Schicht an dem Samstag übernehmen möchten, können sich bei Pastoralreferent Johannes Brockjann ([email protected]) melden.

„Bitte machen Sie mit und spenden etwas, damit die Not gelindert werden kann“, fordern die Organisatoren auf und hoffen auf rege Beteiligung und viele Spenden.