Biker- „Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz“ in Ludwigslust-Parchim

Biker- „Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz“ in Ludwigslust-Parchim
Landrat Dr. Kai Zwicker (li.) verabschiedete die Bikergruppe aus dem Westmünsterland, die vom Borkener Kreishaus aus in Richtung Ludwigslust-Parchim zur "Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz" aufbrach. ©

Landrat verabschiedtete teilnehmende Motorradfahrer aus dem Kreisgebiet

KREIS BORKEN | pd | Ein gemeinsames Frühstück im Borkener Kreishaus und dann ging es raus auf die Motorräder in Richtung des Borkener Partnerkreises Ludwigslust-Parchim. Dort findet an diesem Wochenende die Biker- „Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz“ statt. Landrat Dr. Kai Zwicker verabschiedete am heutigen Donnerstagmorgen (5. Mai) eine Gruppe von acht Motorradfahrern – drei weitere Biker starten erst am Freitag ihre Reise – aus dem Kreisgebiet. „Die Sternfahrt ist ein deutliches Signal für mehr Mitmenschlichkeit und Zivilcourage. Gleichzeitig setzt sie ein starkes Zeichen gegen Krieg, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass stets so viele Fahrer aus unserem Kreisgebiet mitmachen und Gesicht zeigen.“ Er wünschte den Teilnehmern eine gute und vor allem sichere Fahrt.

Die „Sternfahrt für Frieden, Demokratie und Toleranz“ am Samstag, 7. Mai, organisiert die Stadt Ludwigslust gemeinsam mit dem Verein „Mahn- und Gedenkstätten im Landkreis Ludwigslust-Parchim“. Die Veranstalter nahmen angesichts des russischen Angriffskrieges in der Ukraine den Begriff „Frieden“ bewusst an erster Stelle mit in das Leitmotto auf.

Startpunkt der Tour durch den Partnerkreis ist der Schlossplatz in Ludwigslust. Nach einer Gedenkveranstaltung und einem Foto aller Biker vor der Schlosskulisse am Morgen geht es zunächst in die Landeshauptstadt Schwerin. Von dort führt der Weg dann über Wittenburg und Boizenburg nach Hagenow und wieder zurück nach Ludwigslust. Insgesamt umfasst die Fahrtstrecke rund 190 km.

Für Rückfragen steht bei der Stadt Ludwigslust die Assistentin des Bürgermeisters, Doreen Hammermeister, zur Verfügung, Telefon: 03874/526101 und E-Mail [email protected] . Beim Kreis Borken ist Dr. Gerd Eckstein vom Partnerschaftsbüro Ansprechpartner. Zu erreichen ist er telefonisch unter der Rufnummer 02861/681-2472 und E-Mail: [email protected]

Zum Hintergrund:
Seit 1991 besteht die Partnerschaft zwischen den Kreisen Ludwigslust und Borken. 2011 hatte es dann in Mecklenburg-Vorpommern eine Kreisreform gegeben, bei der die bisherigen Kreise Ludwigslust und Parchim zu einem neuen Großkreis mit rund 218.000 Einwohnern und 4.750 qkm Fläche zusammengelegt wurden (zum Vergleich Kreis Borken: rund 370.000 Einwohner und 1.419 qkm Fläche).