Verkehrssicherheit – Polizei veröffentlicht zwei neue Videos

Verkehrssicherheit – Polizei veröffentlicht zwei neue Videos
Videos zu Verkehrssicherheitsthemen hat die Polizei veröffentlicht - Foto: pixabay

„Geisterradler“ und „Handytelefonierer“ thematisiert

Ihre Werbung an dieser Stelle – Mehr Aufmerksamkeit geht nicht
Elbers Physioteam
Ihre Werbung an dieser Stelle – Mehr Aufmerksamkeit geht nicht
Elbers Physioteam

KREIS BORKEN | pd | Die Nutzung des Radweges entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung sowie die Nutzung des Handys während der Fahrt, sind die Ordnungswidrigkeiten, die bei Fahrradkontrollen in den Städten und Gemeinden im Kreis Borken einen Großteil der Verstöße von Radfahrenden ausmachen. Vielen scheinen die daraus entstehenden Gefahren für die eigene, aber auch für die Gesundheit anderer nicht bewusst zu sein. Um auf die Gefährlichkeit dieses Fehlverhaltens hinzuweisen, haben die Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Borken zwei Videos gedreht und anlässlich des Bundesweiten Verkehrssicherheitstages veröffentlicht. Zu finden sind diese auf der Internetseite unter folgendem Link:

https://borken.polizei.nrw/artikel/gefahren-beim-radfahren

sowie auf den Facebook- und Instagram-Auftritten der Kreispolizeibehörde Borken.

Zudem fällt auf, dass die Anzahl der helmtragenden Pedelecfahrenden nicht so stark zunimmt, wie die der elektrisch unterstützten Zweiräder insgesamt. Eine Pflicht zum Tragen des Kopfschutzes gibt es zwar noch nicht, vernünftig ist es aber trotzdem. Daher der Appell der Polizei: Bitte kaufen Sie sich nicht nur das neuste und schönste Pedelec, sondern auch einen passenden Helm dazu! Für Helmmuffel gibt es alternativ einen Helmairbag. Auch diese Erfindung schützt die menschliche Schaltzentrale, den Kopf, maßgeblich.


Mehr Inhalte zum Thema Straßenverkehr