Burlo – Weihnachtsmarkt an der Klosterkirche soll stattfinden

Burlo – Weihnachtsmarkt an der Klosterkirche soll stattfinden
Burloer Weihnachtsmarkt 2019 - BD-Archivbild

Westfälische Spezialitäten, Kaffee und Kuchen sollen nach einjähriger Corona-Pause wieder angeboten werden

(pd/bd) Nach einjähriger, coronabedingter Unterbrechung, soll der Burloer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder stattfinden. Dies teilt der „Arbeitskreis Gemeindebegegnung St. Marien Burlo“ nun mit. Während in einigen Borkener Ortsteilen Weihnachts- und Adventsmärkte aufgrund der nach wie vor andauernden Pandemielage abgesagt wurden, hat sich der Burloer Arbeitskreis dazu entschlossen, wie in den Vorjahren die Marktstände auf dem Gelände (Parkplatzfläche) der Klosterkirche aufzubauen. 
Am Samstag, den 27. November 2021, in der Zeit von 18 bis 21 Uhr, sowie am Sonntag, den 28.11.2021, in der Zeit von 10 bis 19 Uhr, soll dann das gewohnte, vorweihnachtliche Markttreiben mit einigen Programmpunkten stattfinden. Auch ein Kinderkarussell soll nach Bekunden von Organisator Hubert Brockhoff wieder aufgebaut werden. Die Burloer Kindergärten sowie der Heimatverein Burlo-Borkenwirthe werden in diesem Jahr auf die Weihnachtsmarkt-Teilnahme als Standbetreiber verzichten.
Stände und Angebote gibt soll es von folgenden Mitwirkenden geben:

  • Pfarrjugend – Kuchen, Kaffee, Kakao 
  • Messdiener – gebrannte Mandeln, Plätzchen
  • Cornelia Bröring  – Selbstgenähtes für Jung und Alt   
  • Heinz Telöken – Wildbienenhotels, Futterhäuschen, Nistkästen
  • Klosterküche – Reibeplätzchen, Buchweizenpfannkuchen
  • Marc Paß u. Andrea – Krippen, Holzdeko
  • Strickkreis – Stricksachen für Jung u. Alt
  • Sportjugend Burlo – Gegrilltes, Pommes, Getränke
  • Sieverdingbeck – Getöpfertes
  • Musikkapelle – Glühwein, Kinderpunsch 
  • Britta Kamperschroer – weihnachtliche Geschenkartikel 
  • Oblaten-Orden – Waffeln, Likör, Arbeiten u. Gegenstände aus der Mission
  • Gymnasium Mariengarden – verschiedene Nachtischsorten für Indienprojekt „We For India“
  • Unternehmerkreis Burlo-Borkenwirthe – Kinderkarussell
  • Nina Bertling – Deko aus Beton / Windlichter, Engel u. vieles mehr
  • Maik Kahmann – Uhren aus Holz oder Metall u. Dekoteile

geplante Programmpunkte
Auftritt Kirchenchor: Samstag, 18.00 Uhr,  Weihnachtsmarkt Jugendabteilung d. Musikkapelle: Sonntag, 11.00 Uhr,  Weihnachtsmarkt        Besuch vom Nikolaus: Sonntag, 15.40 Uhr, Weihnachtsmarktmusikalische Andacht: Sonntag, 15.45 Uhr, Klosterkirche      Auftritt der Musikkapelle: Sonntag, 16.30 Uhr,  Weihnachtsmarkt 

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass an den Veranstaltungstagen die dann geltende Coronaschutzverordnung zu beachten ist. 


Gelände am neuen Heimathaus bleibt außen vor
Dass sich das angekündigte Marktgeschehen wie in den Vorjahren ausschließlich auf die Parkplatzfläche an der St. Marienkirche beschränkt und das Gelände des angrenzenden Heimatvereins mit dem neu erbauten Heimathaus außen vor bleibt, hatte bereits vor einigen Tagen in einem Blogbeitrag der Burloer SPD-Vertreter Klaus Bunse kritisiert. Bisher sei die Nutzung der Parkplätze für den Weihnachtsmarkt eine gute Option gewesen – weil es die einzige war. „Seit diesem Jahr befindet sich in direkter Nachbarschaft das neue Heimathaus, das für derartige Aktivitäten den idealen Rahmen bieten würde. Immerhin könnten dort bei schlechtem Wetter Besucher wettergeschützt untergebracht werden“, konstatiert Bunse in seinem Online-Beitrag
Markt-Organisator Hubert Brockhoff erklärte dazu auf telefonische Anfrage der BD-Redaktion, dass das Gelände des Heimathauses zwar nicht beim Aufbau von Marktständen einbezogen würde, dass die sanitären Anlagen des Heimathauses aber sehr wohl von den Besuchern des Weihnachtsmarktes an den Veranstaltungstagen genutzt werden können. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.